London

Queen Mary, University of London

Als eine der größten Universitäten Londons geht die Geschichte der Queen Mary University bis ins Jahr 1785 zurück. 1915 wurde sie der University of London angeschlossen. Sie ist in 3 Fakultäten sowie 21 Institute unterteilt und hat ungefähr 16000 Studierende. Das sehr angesehene rechtswissenschaftliche Institut wurde 2008 auf Platz 13 von insgesamt 132 in Großbritannien gewählt. Die Universität ist auf mehrere Orte verteilt, während der Haupt-Campus in den Tower Hamlets in East London zu finden ist. Damit ist die Queen Mary University von den Londoner Universitäten dem Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 am nächsten.

 

Das Studentenwerk der Queen Mary University bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten und Vereinen wie dem bekannten Ruder-Club. Es bietet ein Trainingszentrum, eine Bar und ein Café. Außerdem verfügt die Universität über ein großes Studentenwohnheim, welches üblicherweise von Studienanfängern oder internationalen Studierenden bewohnt wird. 

London

London ist Hauptstadt und Wirtschaftszentrum Englands und mit 7 Millionen Einwohnern weltbekannt für seine Dynamik und Vielfalt. Die Stadt, in der über 300 Sprachen gesprochen werden, ist in die City of London sowie 32 Bezirke eingeteilt. Sie bietet viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, angefangen bei dem House of Parliament, dem Big Ben, den Buckingham Palace, dem London Eye und dem Tower of London. Darüber hinaus beheimatet London als größte Metropolregion der EU unzählige weitere Sehenswürdigkeiten. Der Hyde Park bietet einen starken Kontrast zu den ihm umgebenden, hektischen Shopping- und Wirtschaftszentren. In ihm befindet sich die Speakers’ Corner, in der jeder seine Meinung zu beliebigen Themen kundtun kann. Außerdem befinden sich in London neben einer Vielzahl verschiedenster Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten insgesamt 40 Theater. Trotz der Größe der Stadt gestaltet sich der Transport aufgrund ihres weitläufigen U-Bahn-Systems einfach.